Aktiv & sportlich im Winterurlaub

Abwechslungsreicher Urlaub mit der ganzen Familie

Die 223 km bestens präparierten Skipisten sind mit 109 modernen Seil- und Sesselbahnen komfortabel erreichbar. Genuss-Skilauf bis weit in den sonnenreichen Bergfrühling -  Skilauf an 365 Tagen im Jahr ermöglicht der beeindruckende Dachsteingletscher. Die 4-Berge-Skischaukel ist die Drehscheibe des Skisports - dazu der GRATIS-Skishuttle ab Hotel zur nahen Talstation Hauser-Kaibling 2km wartet auf unsere Gäste.

Insgesamt 8 Touren laden am Dachsteingletscher ein. Ab Februar bis weit in den April hinein werden von den Skischulen der Region Schladming-Dachstein geführte Touren angeboten, bei denen auch für den Rücktransport zum Ausgangspunkt in unsere Wintersportzentren gesorgt ist. Jeden Freitag findet der Nachttourenskilauf auf der Riesneralm statt.

Natur-Erlebnisangebote wie Wildbeobachtung oder Schneeschuh-Trekking sind vor allem bei Schlechtwetter eine empfehlenswerte Alternative. Zum Verlieben schön sind die romantischen Pferdeschlittenfahrten. 86 Pferdegespanne in der gesamten Region, den Großteil davon in Ramsau am Dachstein, der pferdereichsten Gemeinde der Steiermark.

Beleuchtete Rodelstrecken gibt’s auf der Hochwurzen, auf der Reiteralm (Hochalm), auf der Galsterbergalm, am Rittisberg und auf der Planneralm. Am Gipfel warten Hüttenzauber und Rodel-Partys. Naturrodelbahnen gibt's u.a. auf der Röstalm/Pichl-Reiteralm, am Mitterberg/Gröbmingerland, am Gelsenberg/Kleinsölk und am Sölkpass.

Zum Verlieben schön sind die romantischen Pferdeschlittenfahrten. Angebote gibt es in jedem Ort. 86 Pferdegespanne in der gesamten Region, den Großteil davon in Ramsau am Dachstein, der pferdereichsten Gemeinde der Steiermark. Gerne organisieren wir für Sie die passende Pferdeschlittenausfahrt!

Noch mehr gefällig? Langlaufen, Eistocksport, Eislaufen, Schneeschuhwandern...

Gerne informieren wir Sie über weitere Winterattraktionen und "Must's"!

Blog Hintergrund

Neuigkeiten aus unserem Blog:

Kulinariktipp Bärenwirt

Unter einem Schmarren verstand man früher eine deftige Mahlzeit aus Milch, Mehl, Butter oder Schmalz die meist von Sennerinnen am offenen Feuer zubereitet wurde und Kraft für die anstrengende Arbeit gab. Heute lieben wir die abgeänderten Rezepturen welche als köstlich, flaumige Süßspeisen unseren Gaumen erfreuen. Bei uns in den Bergen darf diese Köstlichkeit auf keiner Speisekarte...
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung auf unserer Webseite zu ermöglichen. Durch die Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Sie die Datenschutzerklärung akzeptieren. Weiterlesen …