Ausflugsziele

Sehenswürdigkeiten in und rund um Schladming

Aicher Herbst Kultur

Eine der beliebtesten Veranstaltungen Haus im Ennstal ist die Aicher Herbst Kultur: das A = Aich Assach Auftakt Aufbruch Aufbau Aufspielen Auftanzen Alternativ Anekdoten Ankommen Alles – ein Kulturzyklus mit der Kompetenz und Erfahrung von "12 Jahren Dorfkultur" und wie immer mit sehr viel HERZ! Das ist der Leitspruch der Aicher Herbst Kultur.

Heuer bereits zum 12. Mal setzen die Aicher Organisatoren wieder auf Traditionelles und Modernes und bringen wieder frischen Wind in das durchwegs abwechslungsreiche Programm der Aicher Herbstkultur. Gleich mit der Tür ins Haus fallen, das machen die Aicher gerne, ist doch die Auftakts-Veranstaltung zugleich auch immer die größte der Veranstaltungen Haus im Ennstal.

Der Aicher Kirtag, mit Akteuren, Musikgruppen, Schmankerln, Handwerkern und Künstlern aus der Region und aus aller Welt ist bei vielen Einheimischen, aber auch Gästen ganz groß am Terminkalender markiert. Den ganzen Tag wird gesungen, getanzt, gegessen und gezeigt was man kann.

Abenteuerpark

Der 1. Abenteuerpark auf 1.800 Metern Seehöhe startete im Sommer 2008: Direkt in der Nähe der Planai Seilbahn Bergstation entstand der „Abenteuerpark Planai“. Neben der beeindruckenden Aussicht über das Ennstal und zum Dachsteinmassiv gibt es noch eine Besonderheit: Den Skistars - allesamt Gewinner des „Nightrace“ auf der Planai sind spezielle Stationen gewidmet!

Dachstein Skywalk

Die Dachstein-Seilbahn bringt die Gäste in eine hochalpine Erlebniswelt. Sightseeing, Snowboarden, Skifahren, Langlaufen, Klettern, Wandern, Bergsteigen, Paragleiten, Aussicht genießen  – das alles kann man am Dachstein. Die Highlights: der „Dachstein Sky Walk“ und der „Dachstein Eispalast“.

Der Schwammerl-Lehrpfad

Der Schwammerlweg in Rohrmoos bei Schladming ist ein Naturlehrpfad der jedermann die heimischen Schwammerl- und Pilzarten näher bringt und vorstellt. Die Schwammerl & Pilze sind mit Nachbildungen dargestellt und die Besonderheiten werden genau erklärt. Ausgangspunkt für den Schwammerl-Lehrpfad ist der Parkplatz an der Gipfelbahn Hochwurzen, von wo der Weg in einer Runde durch den Wald führt bis man auch das Schwammerldorf gesehen hat - wo auch unsere kleinen Gäste ihre helle Freude haben werden.

Die Gehzeit beträgt ca. 1 - 1,5 Stunden - es ist auch möglich die Runde mit dem Kinderwagen zu absolvieren.

Wildes Untertal

Das Untertal hat so einiges zu bieten wie z.B. Fischen im Untertalbach beim Gasthof Tetter oder die Waldhäuslalm, die mit dem großen Spielplatz und dem Streichelzoo vor allem Kinderherzen höher schlagen lässt.

An insgesamt 14 Stationen erzählen die Menschen des Untertales von ihrem Tal: Spektakuläres und Verborgenes, Lebens- und Arbeitsweisen und Wissenswertes über die Quellen des Untertales.

Sky Walk & Eispalast

Der „Dachstein Eispalast“ ermöglicht es den Besuchern, in die verborgenen Welten eines Gletschers einzutauchen. Der Eispalast eröffnet eine völlig neue Welt aus Eis. Der Dachstein Eispalast wartet auch zur Weihnachtszeit mit einer Novität auf: Eine Eis/Schnee Krippe wird mit dem Winterbetriebsbeginn, also mit 25.12. die Besucher erfreuen.

Die Hausberge Planai & Hochwurzen

Die beiden Hausberge von Schladming-Rohrmoos bieten sich als Ausflugsziel an. Beide Berge sind sowohl mit einer Gondelbahn als auch mit dem Auto erreichbar.

Auf beiden Bergen gibt es kleine Rundwege - auf der Planai zum "Ort der Besinnung" und auf der Hochwurzen den Lehrpfad "Der Natur auf der Spur". Sowohl die Schladmingerhütte auf der Planai als auch die Hochwurzenhütte auf der Hochwurzen haben für dich geöffnet.

Panoramastraße Steirischer Bodensee

Der Steirische Bodensee ist ein Juwel inmitten der Region Schladming-Dachstein. Die jeweils 4,5 km langen, asphaltierten, Bergstraßen führen über den Gössenberg bzw. Petersberg ins Seewigtal bis hin zum Parkplatz Bodensee (1.143 m). Die Straße ist nur im Sommer mautpflichtig. Allerdings ist dieser Beitrag zur Erhaltung der Bodensee-Straßen in der Schladming-Dachstein Sommercard enthalten. Mautstellen befinden sich in Aich bzw. Seewigtal.

Schloss Trautenfels mit Grimming, Foto: K. Krenn

Nur 20 Autominuten vom Hotel Bärenwirt!

Die Natur- und Kulturgeschichte des steirischen Ennstales und Ausseerlandes steht im Mittelpunkt der Sammlung von Schloss Trautenfels, die seit den 1950er-Jahren zoologische, geologische und mineralogische Belege sowie volkskundliche Objekte und archäologische Funde aus der Region vereint.

Zum Schloss Trautenfels

Stiftsbibliothek Admont

Nur 20 Autominuten vom Hotel Bärenwirt!

Die Admonter Stiftsbibliothek ist eines der großen Gesamtkunstwerke des europäischen Spätbarocks. In ihr sind verschiedene Kunstgattungen (Architektur, Fresken, Skulpturen, Schriften & Druckwerke) zu einer Einheit verschmolzen. Sie stellt einen über Jahrhunderte hinweg reichenden Wissensspeicher dar.

Zur Stiftsbibliothek Admont

Der Wilde Berg - Foto Katharina Wassler

Nur 55 Autominuten vom Hotel Bärenwirt!

Wildpark Einblick in eine Alpentierwelt voller Abenteuer. Kinder-Stadl - Ein Heustadl der etwas anderen Art Mit Anlauf und Karacho ab ins Heu! 

Zum wilden Berg

Salzburg

In der Geburtsstadt von Wolfgang Amadeus Mozart steht der Komponist sehr im Rampenlicht der Sehenswürdigkeiten. Das Geburtshaus in der Getreidegasse und sein Wohnhaus sind einen Besuch wert. Die Burg Hohensalzburg bietet nicht nur einen ausgezeichneten Ausblick auf die schöne Altstadt sondern auch Einblick in das Mittelalter. Der Dom zu Salzburg ist das wohl bedeutendste sakrale Bauwerk der Stadt. Es stellt mit seiner prächtigen Fassade und der mächtigen Kuppel eindrucksvoll das Frühbarock dar.

Salzburg Eisriesenwelt

Nur 50 Autominuten vom Hotel Bärenwirt!

Die Eisriesenwelt ist ein Höhlenlabyrinth von über 40 Kilometern Gesamtganglänge. Die Entstehung erfolgte über einen sehr langen Zeitraum. Die ersten Spalten und Klüfte im Kalkfelsen entstanden bereits im Zuge der Gebirgshebungen vor etwa 100 Millionen Jahren. Durch chemische Auflösungsvorgänge und Wassererosion über Jahrtausende hinweg vergrößerten sich die unterirdischen Spalten und es wurden große Hohlräume ausgeformt.

Zur Eisriesenwelt

Salzwelten Salzburg

Nur 60 Autominuten vom Hotel Bärenwirt!

Für Österreich war und ist Salz einer der wichtigsten Rohstoffe. Das viel zitierte “Weiße Gold” war nicht nur Namensgeber für Städte wie Salzburg und Regionen wie dem Salzkammergut in Österreich, sondern es prägte seit der Zeit der Kelten Natur, Kultur und Menschen gleichermaßen. Noch heute begegnet der aufmerksame Besucher dem geschichtsträchtigen Mineral auf Schritt und Tritt an vielen Orten in Österreich und die Salinen Austria blicken auf die längste fast durchgängige Firmengeschichte Europas zurück.

Welch ein Glück, dass diese spannende Geschichte vom Salz heute noch an den Originalschauplätzen hautnah erlebt werden kann. In den Salzwelten in Hallein bei Salzburg, Hallstatt in Oberösterreich und Altaussee im Ausseerland/Steiermark taucht man in die Welt des Salzes, der Bergmänner, Ihren Geschichten und Schicksalen ein. Zu Fuß oder mit der Grubenbahn erfährt man viele Hintergründe rund um das Thema Salz und die Bergwerke. Mit dem Boot gleitet man über unterirdische Salzseen und mit der Rutsche geht es rasant durch den Berg.

Ein Besuch in den Salzwelten Hallein, Hallstatt oder Altaussee ist ein einzigartiges Highlight für die ganze Familie. Die Salzbergwerke sind aber auch das perfekte Ausflugsziel für jede Gruppenreise im Salzkammergut oder im Tennengau - nicht nur als Schlechtwetterprogramm empfehlenswert der die Aussichtsplattform ist Sommer wie Winter immer einen Besuch wert.

Schulgruppen erleben hier eine spannende Unterrichtsstunde im „Klassenzimmer unter Tage“. Und so gehören die faszinierenden Salz - Erlebniswelten unter Tage mit zu den bekanntesten Ausflugszielen in ganz Österreich. Und das zu jeder Jahreszeit: Während der Sommerfereien oder im goldenen Herbst aber auch während der Wintermonate stehen die drei Schaubergwerke Gästen aus aller Welt offen. Spezielle Kinderführungen oder auch Weihnachtsprogramme machen den Familienausflug zu einem wahren MUSS in den Ferien oder am Wochenende.

Natürlich kommen auch Hobby-Forscher und Archäologen auf ihre Kosten. Die Jahrtausende alte Geschichte des Salzes ist faszinierend und die wissenschaftliche Forschungsarbeiten in Hallstatt und Hallein sind spannend wie ein Krimi. Das Hallstätter Gräberfeld und der Dürrnberg sind echte Hot-Spots der Archäologie in Österreich und Europa.

Blog Hintergrund

Neuigkeiten aus unserem Blog:

Kulinariktipp Bärenwirt

Unter einem Schmarren verstand man früher eine deftige Mahlzeit aus Milch, Mehl, Butter oder Schmalz die meist von Sennerinnen am offenen Feuer zubereitet wurde und Kraft für die anstrengende Arbeit gab. Heute lieben wir die abgeänderten Rezepturen welche als köstlich, flaumige Süßspeisen unseren Gaumen erfreuen. Bei uns in den Bergen darf diese Köstlichkeit auf keiner Speisekarte...
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung auf unserer Webseite zu ermöglichen. Durch die Verwendung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Sie die Datenschutzerklärung akzeptieren. Weiterlesen …